WvW

Unsere Gilde spielt WvW. Das wisst ihr nun. Falls ihr nun keine Fragen mehr habt dann ist für euch nur noch relevant auf welchem Server wir spielen. Dieser heißt Kodasch [DE]. Für jeden anderen haben wir diesen umfangreichen Guide zusammengefasst, welcher euch einen deutlich besseren Start in diesen anfangs fremdartigen, und vielleicht auch uneindeutigen Spielmodus ermöglichen soll.

Die Mischung macht’s.

Ihr kennt sicherlich PvE. Falls nicht, dass ist der Spielmodus in dem ihr gegen die Spielumgebung antreten musst und andere Spieler euch höchstens unterstützen können. Und dann kennt ihr sicherlich auch das PvP. Falls nicht: das ist der Spielmodus, in dem euch andere Spieler plötzlich an den Kragen können. Grundsätzlich gibt es einen großen Unterschied zwischen den beiden Modi: Während PvE-Gegner ihre festen Mechaniken haben die erlernt werden müssen um sie zu meistern, können PvP-Gegner vollkommen unberechenbar sein.

Und dann gibt es noch das WvW.

Hierbei handelt es sich um eine Mischung aus PvE und PvP. Was das bedeutet? Das bedeutet, dass in diesem Modus Elemente aus beiden Welten gegeben sind. Wie sich das in die Spielweise einwirkt beschreiben wir euch als nächstes.

Die Schlacht in den Nebeln

Das WvW entführt euch aus Tyria und führt euch an einen “Ort , der zwischen den verschiedenen Welten liegt, und die Struktur von Raum und Zeit bildet”, nämlich die Nebel. Ihr könnt euch die Nebel als einen Becken vorstellen, in dem die verschiedenen Welten “schwimmen”. Unter diesen Welten “schwimmen” die verschiedenen (parallelen) Dimensionen von Tyria, nämlich eure Server (welche hoffentlich Kodasch [DE] sind ;)).

Eine kleine Hintergrundinformation: Jeglicher PvP-Content in Guild Wars 2 findet in den Nebeln statt. Darunter auch WvW.

Wie komme ich hinein?

Vielleicht denkst du dir nun: Wow das klingt ja ziemlich interessant. Ich bin bereit meine Welt in den Nebeln zu vertreten und Ruhm und Ehre zu erlangen. Doch wie mache ich das?

Das WvW steht für alle Charaktere zur Verfügung, die mindestens das Level 31 erreicht haben. Es gibt danach verschiedene Arten in das WvW zu kommen. Die einfachste Art ist es, einfach nur [B] zu drücken. Die andere Art ist fast schon nicht erwähnenswert und wird nur der Vollständigkeit halber erwähnt: Asura-Portale. Nämlich in Löwenstein, südlich von Fort Marriner, wo ihr auch die Fraktale starten könnt, und natürlich auch zwischen den WvW-Karten selbst mittels der Kartenansicht [M] oder Asura-Portalen.

Wenn man nun (standardmäßig) auf [B] drückt, erscheint eine Auswahl von verschiedenen fremdartigen Menüpunkten. Hierbei handelt es sich um eine Kartenauswahl. Es gibt 6 verschiedene Karten die ihr betreten könnt, von denen aber nur 4 wirklich relevant für das WvW sind, nämlich die Ewigen Schlachtfelder, die Wüsten-Grenzlande und die beiden Alpinen Grenzlande. Das Obisidianrefugium und der Rand der Nebel sind nicht relevant für das WvW, und ihr könnt sie euch irgendwann mal in Ruhe angucken, doch man kann dort kein WvW spielen. Wir hatten vorhin erwähnt, dass man sich im WvW mit seiner Welt (seinem Server) mit anderen Welten anlegen kann. Dies prägt sich so nieder, dass 3 Welten sich gegenseitig auf verschiedenen Karten bekriegen. Hierbei hat jede Welt seine eigenen Grenzlande. Rot bekommt immer die Wüsten-Grenzlande, Blau und Grün besitzen jeweils eine Kopie der Alpinen Grenzländer. Und dann gibt es noch die ewigen Schlachtfelder, die keiner Welt fest gehört und deren Besitzverhältnisse sich rasch ändern können. Ihr könnt euch nun zum Beispiel entscheiden auf eure Heimat im Nebelkrieg (so wird der Konflikt im WvW gegnannt) zu gehen. Welche Farbe eure Welt diese Woche hat könnt ihr neben dem Haus an den Punkten erkennen. In unserem Beispiel ist die Heimatwelt nun Elonaspitze [DE] (halt, wieso nicht Kodasch [DE]?! Dafür existiert eine Erklärung, an die wir an dieser Stelle mal nicht eingehen wollen ;)). Es kommt eine Meldung ob ihr euch sicher seid, und schon kann die Reise ins WvW mit einem Ladefenster beginnen.

Aller Anfang ist schwer

Wenn ihr nur PvP oder nur PvE gespielt habt, kann euch das WvW seltsam vorkommen. Es gibt ein paar neue Ausprägungen von Spielmechaniken, die man allerdings in beiden Spielmodi antreffen kann. Wenn ihr euch auf die entsprechende Karte nun eingeloggt habt, seid ihr an einem Stützpunkt an dem verschiedene NPC rumstehen die WvW-relevante Dienste anbieten. Wie in jedem anderen Spielmodus ist es euch möglich eure Rüstung durch das alleinige Spielen dieses Spielmoduses zu holen. Wie das genau geht wollen wir euch an späterer Stelle erklären. Drückt ihr nun (standardmäßig) [M] könnt ihr die Kartenansicht öffnen und sehen wie es um die aktuelle Karte steht auf die ihr euch befindet (und auch um andere Karten).

Es scheint so, als hätten Elona & Kodasch alles im Griff…